CORONA - IST das kunst oder soll das weg?

Berlin, 16.01.2021

Sie haben einen unserer Anhänger entdeckt oder sind über die sozialen Medien hierher gelangt -

Und fragen sich, was Kunst und Impfen miteinander zu tun haben?

 

Nun, genau wie die Impfung polarisiert auch die Kunst. Beides weckt sehr unterschiedliche Emotionen bei den Menschen.

Die einen sind voller Ablehnung, die anderen voller Begeisterung und viele weitere eher unentschieden und skeptisch, weil die Zusammenhänge zu komplex sind. Aber Kunst verbindet die Menschen auch auf vielfältige Weise.

Zugegeben: unsere Kunst wird nicht die Welt retten - aber eine Impfung könnte es.

Wir finden, Kunst spielt eine wichtige gesellschaftliche Rolle

und sollte deshalb auch gesellschaftlich wichtige Themen spiegeln.

 

Wir alle vom Team Art Protect wollen persönlich dazu beitragen, die Impfbereitschaft zu erhöhen! Als Künstler nutzen wir das Mittel der Konfrontation und freuen uns darauf, Ihnen in einem konstruktiven Diskurs zu begegnen.

 

Falls Sie unserer Aktion helfen wollen, mehr Aufmerksamkeit in den sozialen Medien zu erreichen, finden Sie am Ende des Artikels Bilder zum Download, die Sie kostenlos nutzen und teilen dürfen.

Bitte bleiben Sie gesund!

Der Kunst- und Kulturbetrieb ist in den letzten Monaten fast vollständig zum Erliegen gekommen. Theater, Museen und Galerien sind weitgehend geschlossen, Konzerte und andere Veranstaltungen wurden abgesagt. Viele Wirtschaftsbetriebe kämpfen ums Überleben und etliche unserer Sammler denken derzeit nicht an Investitionen.

Wie alle Kulturschaffenden trifft uns der zweite Lockdown hart. Aber wir wollen den Kopf nicht in den Sand stecken, sondern positiv in die Zukunft blicken!

Wir denken: Die gerade gestartete Impfaktion der Bundesregierung wird dazu beitragen, möglichst bald wieder in eine Normalität zurückzukehren. Das heißt, wenn ca. 80% unserer Bevölkerung geimpft sind und eine Herdenimmunität erreicht wird. Doch wir sehen, dass ein Großteil unserer Mitmenschen diesem Vorhaben sehr skeptisch gegenübersteht und so haben uns entschlossen, auf unsere Art das Thema aufzugreifen. Wir starten eine Art Kunstaktion, um zusätzliche Aufmerksamkeit zu erreichen und vielleicht sogar die Impfbereitschaft zu erhöhen!

Wünschen wir uns nicht alle ein baldiges Ende dieser Pandemie?

Natürlich haben auch wir Fragen zu den neuen Impfstoffen:

Wie ist das möglich? Sonst dauert die Entwicklung doch mehrere Jahre. Sind die Mittel ausreichend getestet? Was ist mit Nebenwirkungen? Oder Langzeitwirkungen?

 

Wir sind Künstler - keine Mediziner, wir können Ihnen und uns diese Fragen leider nicht beantworten. Wir müssen uns genau wie Sie auf die Experten verlassen. Insofern verstehen wir die Impfzurückhaltung und die Kritik an einigen Entscheidungen und Vorgehensweisen. Dennoch, unsere Aufgabe als Künstler ist es, eine Plattform für Kommunikation zu schaffen. Sich kreativ mit der Situation befassen, Menschen konstruktiv miteinander ins Gespräch bringen und somit einer eventuellen Spaltung der Gesellschaft womöglich entgegenzuwirken. 

Ja, auch wir haben Ängste, Fragen und Sorgen. Doch was bleibt uns, außer zu vertrauen? Vertrauen in die Wissenschaft und in Menschen, die ihre Expertise für die gute Sache einsetzen. Die hart arbeiten, um unsere Welt wieder in die richtige Bahn zu lenken.

Aus diesem Vertrauen heraus ist unsere Künstlergruppe der Meinung, dass aktuell eine Impfung die einzige Möglichkeit ist, die Bevölkerung vor noch größerem Schaden zu bewahren und die Pandemie in absehbarer Zeit in den Griff zu bekommen. Daher haben wir uns entschieden, im Rahmen unserer Möglichkeiten eine Aufmerksamkeitskampagne auf den Straßen Berlins zu starten. Einerseits um Impfbefürworter zu bestärken und andererseits Unentschlossenen ein Gefühl der Gemeinschaft zu geben.

 

Denn: Wir vermissen Sie in unserer Galerie, in unseren Ateliers und an unserem ARTbeach. All die Menschen, die wir mit unserer Kunst inspirieren, die mit uns lachen und uns auch intellektuell immer wieder herausfordern. Wir möchten wieder mit Ihnen diskutieren und das eine oder andere Glas Wein genießen - so wie es vorher war.

Deshalb denken wir, dass die Impfung aktuell wirklich richtig und wichtig ist.

 

WIR LASSEN UNS IMPFEN.

 

Herzlichst, 

Ihr ARTprotect Team

 

PS: Wir freuen uns über eine angeregte Diskussion mit Ihnen per Mail oder auch bei Instagram.

Bildmaterial für soziale Medien

Einfach anklicken zum Vergrößern und downloaden oder im Vollformat per Screenshot speichern.

Hochformat für Stories:


Quadratisches Format für den Feed: